Ausbildung im Ortsverband E09

Michi und Tom basteln gemeinsam
  

Gemeinsam lernen macht mehr Spaß!

Das Gesetz über den Amateurfunk (AfuG 97) legt fest, dass man als angehender Funkamateur eine Prüfung vor einem Ausschuß einer Aussenstelle der Bundesnetzagentur ablegen muss. In der Prüfung werden technische und betriebliche Kenntnisse sowie Kenntnisse über nationale und internationale Vorschriften verlangt.

Es können in Deutschland Amateurfunkzeugnisse der Genehmigungsklassen A und E erworben werden, die sich im Schwierigkeitsgrad der Prüfung und in der Genehmigung zur Nutzung verschiedener Frequenzbänder unterscheiden.

Wir bieten Kurse zur Erlangung der Genehmigungsklassen A und E an. Ansprechpartner für die Ausbildung ist Hans Martin DL9HCO, Tel. 0 41 07 / 95 30.