Aktuelles

Aktuelle Berichte aus dem OV-Geschehen, z.B. von Clubabenden oder Jahreshauptversammlungen.

Freigabe 60m-Band in DL

folgende Amsblattverfügung ist in Kraft getreten:

 

 

Mitteilung Nr. 1699/ 2016
Amateurfunkdienst; Nutzung des Frequenzbereichs 5351,5 – 5366,5 kHz

 

Die Weltfunkkonferenz 2015 der Internationalen Telekommunikationsunion (ITU) hat für den Amateurfunkdienst eine sekundäre Zuweisung im Frequenzbereich 5351,5 – 5366,5 kHz beschlossen. Im Hinblick auf die insoweit erforderlichen Anpassungen der Frequenzverordnung und der Anlage 1 der Amateurfunkverordnung (AFuV), mit denen die Nutzung des vorgenannten Frequenzbereichs im Sinne des § 5 Abs. 3 des Amateurfunkgesetzes (AFuG) und des § 9 Abs. 2 der AFuV mittelfristig gestattet werden soll, wird hiermit im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) die Nutzung des Frequenzbereichs 5351,5 – 5366,5 kHz im Amateurfunk im Vorgriff auf die vorgenannten Anpassungen ab sofort geduldet. Die geduldeten Nutzungen müssen dabei den nachfolgenden Nutzungsbestimmungen entsprechen. Mit dem Inkrafttreten der Anpassung der AFuV an den obigen Beschluss der Weltfunkkonferenz 2015 wird diese Regelung gegenstandslos.

 

 

Nutzungsbestimmungen

  1. Die Nutzung des Frequenzbereichs 5351,5 – 5366,5 kHz darf nur durch Inhaber einer Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst der Klasse A erfolgen. Dabei dürfen keine Störungen bei Funkstellen eines anderen Funkdienstes verursacht werden und es besteht kein Schutz vor Störungen durch Funkstellen anderer Funkdienste.

  2. Die maximale effektive Strahlungsleistung darf 15 Watt EIRP nicht überschreiten.

  3. Die maximal zulässige belegte Bandbreite einer Aussendung darf 2,7 kHz nicht überschreiten.

  4. Bei der Nutzung des Frequenzbereichs 5351,5 – 5366,5 kHz sind alle sonstigen Bestimmungen des AFuG und der AFuV einzuhalten und finden insofern Anwendung.

Es wird darauf hingewiesen, diese Regelung sensibel anzuwenden, Störungen zu vermeiden und die maximale Leistung nur dann auszuschöpfen, wenn es zur Aufrechterhaltung einer Funkverbindung oder für experimentelle Zwecke als zwingend notwendig erachtet wird. 

OV Abend am 30.11.2016

Der OV Abend wurde bestimmt durch die Rückmeldung der Neuen Lübecker in Bezug auf die geplanten Renovierungsarbeiten. Der aktuelle Informationstand wird gesondert per E-Mail an die Mitglieder verschickt.

Wir sehen uns zur Weihnachtsfeier am 21.12.2016 in Ahrensburg! Es findet kein OV Abend im Klubheim statt.

 

 

 

20.11.2016 Grünkohlessen in Ahrensburg

Am Sonntag, 20.11.2016 sind ingesamt 17 YL`s und OM´s der Einladung von Andre, DL6HBQ, zum inzwischen traditionellen Grünkohlessen bei Strehl in Ahrensburg gefolgt. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für das
Ausrichten!

E09-Weihnachtsfeier 2016

Liebe Funkfreunde,

 

auch dieses Jahr wollen wir das Jahr mit einer Weihnachtsfeier beenden. Wir möchten die traditionelle Feier ein wenig "weihnachtlicher" gestalten und laden Euch zum Glühweinpunsch am 21.12.2016 ab 18:00h auf dem Rondeel Ahrensburg an den Punsch-Stand des Bürgervereins ein.

 

 

Nachdem wir dann kräftig "vorgeglüht" haben, wollen wir ab 19:00h in das Resaurant Casa Rossa

Weiterlesen: E09-Weihnachtsfeier 2016

Treffen Freundeskreis der Partnerstädte 03.11.2016

Lutz, DL5KUA und Stefan, DJ7AO, nahmen an dem Treffen erneut teil, um die Partnerschaft zu den Funkamateuren in Viljandi auszubauen. Es folgt die Eingabe bei der Stadt Ahrensburg, Viljandi in 2017 besuchen zu wollen, um ggf. auf Fördermittel zurückgreifen zu können.