Aktuelles

Aktuelle Berichte aus dem OV-Geschehen, z.B. von Clubabenden oder Jahreshauptversammlungen.

OV Abend 19.07.2017

Der gut besuchte OV Abend fand aufgrund des sommerlichen Wetters kurzerhand draußen vor der Tür statt. Wir freuen uns, OM Benedikt, DO5BEN als neues Mitglied bei uns im Ortsverband begrüßen zu dürfen – herzlich willkommen!

 

Darüber hinaus begrüßten wir Gäste aus dem OV Ratzeburg und Sachsenwald.

 

Es folgten (Erlebnis-)Berichte von der Ham Radio, Mitbringsel wurden übergeben, darunter ein HYTERA Mobilgerät, welches prüfend in Augenschein genommen wurde. Stefan, DJ7AO berichtete, dass die bestellten WSPR-Bausätze (QRP-labs: U3S) nun vollständig eingetroffen sind und der Baubeginn nach Abschluss der Renovierungsarbeiten an der Klubstation beginnen.

 

Mit besonderem Interesse hörten wir die Ausführungen von Holger, DL9HDA, zum Entwicklungsstand des automatischen Steuergerätes zum Christian Koppler. Es folgt ein ausgiebiger Praxistest in Ostfriesland. Die Pläne, den Christian Koppler und das neue Steuergerät im OV zu bauen, reifen. Hier wird das kommende Winterhalbjahr angepeilt. Lutz berichtete von dem Planungsstand des QTC-an-der-See Treffens. Das Vortragsprogramm steht nunmehr fest. Unterdessen wurde die „Werbetrommel" angeschoben.

 

Siggi, DL3HBZ, zeigte eine neue, wasserdichte Munitionskiste, die sich ideal für die Unterbringung von Technik (oder Geocaches ;-) bei Portabeleinsätzen eignet.

 

Hans-Martin, DL9HCO,  berichtete über die Ergebnisse des Hamburg-Contestes und die Platzierung unseres Ortsverbandes.

 

Die Renovierungsarbeiten im Funkraum der Klubstation gehen dem Ende entgegen, so dass der Funkbetrieb dort bald wieder aufgenommen werden kann. Der Abschluss der Arbeiten soll mit einem gemeinsamen Grillen am 26. August 2017 gefeiert werden.

 

In der Folgewoche findet wieder das Partnerstadttreffen der Stadt Ahrensburg statt, an dem wir mitwirken.

 

15.07.2017 Vom Mekka der Funkamateure und Mecker vom Klubheim

Während die einen das Mekka der Funkamateure - die Ham Radio - in Friedrichshafen besuchen - eines der größten Amateurfunktreffen/-Messe - gibt`s Mecker aus dem Klubheim ;-)

Einige der Daheimgebliebenen (Jörg, DC9AM, Holger, DL9HDA, Hans-Martin, DL9HCO und Stefan, DJ7AO) trafen sich, um wieder kurzfristig mit der Renovierung des  Funkraumes voran zu kommen. Die Vertäfelung der letzten Wand ist fertig, der Abfluss der Küchenspüle wurde angeschlossen und demnächst kann der neue Fußboden verlegt werden. 

Wir harren aus bis Mittwoch, 19.07.2017, um die Erlebnisberichte am OV-Abend von der Ham Radio zu hören. Gewiss hören wir auch noch Berichte von Erlebnissen aus Ägpten und dem Iran. Das Klubheim wird ab 19 Uhr geöffnet sein. Gäste sind wie immer willkommen.

Vorstandsinfo zum Thema STVO

Liebe YL´s und OM´s,

in der gestrigen 959. Plenarsitzung des Bundesrates wurde der viel diskutierte Entwurf zur Änderung der Straßen-Verkehrsordnung zurückgezogen und von der Tagesordnung gestrichen.

Vorausgegangen waren weitere Änderungsanträge aus Niedersachsen (siehe Anhang 424_3_17) und Bayern.  Nachdem mit dem ersten Änderungsantrag des Verkehrsausschusses im Bundesrat nur CB Funkgeräte ausgenommen waren, wandte sich der RTA (Vorsitzende und DARC Vorstandsmitglied DL3MBG) 26.06.2017 nochmals an die Vertreter der Bundesländer mit der Bitte „Es wäre wünschenswert, wenn den staatlich geprüften Funkamateuren, die per Gesetz zur Notfallkommunikation verpflichtet sind, diese Ausnahme auch gewährt würde. Auch andere Funkdienste wie Taxi, Fahrschulen, Busse, Betriebsfunk ….) trifft es sofort ab 7.7.2017.“ Einen Änderungsantrag entsprechend den Hinweisen des RTA einzubringen wurde von Bayern und Niedersachsen per E-Mail zugesichert (siehe Anhang 424_3_17). Aufgrund der weiteren Änderungsanträge und der aktuellen Situation, dem Busunglück auf der A9 verbunden mit mangelnder Rettungsgasse, wurde nun die komplette Änderung der StVo zurückgezogen.

Dies ist wieder einmal ein Beweis wie sich Lobbyarbeit positiv auswirken kann. Diese benötigt aber einen extremen Zeitaufwand. Hier waren ca. 2 Wochen intensive VO Arbeit nötig. Dank auch an Bertram, DG2FDE für seine tatkräftige Hilfe. Über Details kann ich gerne auf der MV im November berichten. Wir müssen jetzt den neuen Entwurf abwarten, dies kann aber noch dauern…

vy 73

bis zur HamRadio

Christian, DL3MBG

21.-25.06.2017 Mit DL0DFF auf Hallig Hooge

Nach langer Planung ging es nun endlich los auf die Hallig Hooge. Das Team, bestehend aus Siggi, DL3HBZ, Stefan, DJ7AO, Hans, DJ7RK, Andre, DL6HBQ, Holger, DL9HDA, Lothar, DL8HAV und Hans-Jürgen, DD2HZ reiste nach Schlüttsiel, um von dort mit der Fähre entlang der Halligwelt nach Hooge zu schippern. Auf dieser Reise waren doch einige OM`s dabei, die noch nie auf der Hallig waren. Leider fiel Dieter, DK3KH kurzfristig aus Gesundheitsgründen aus. Nach Ankunft auf der Hallig und Fußmarsch zu unserer Unterkunft auf der Ockenswarft wurden auch gleich die beiden Kurzwellenstationen mit ihren Antennen aufgebaut. Der Wetterbericht sprach von Wetterverschlechterung und Unwettern am Folgetag. Am Abend konnten wir dann auf Sendung gehen und erste Pile-Ups genießen.

dj7rk h

Erst am Folgetag konnte sich Gezeiten bedingt, die WSPR-Bake auf dem sonst überfluteten Anleger zur Insel Pellworm installieren lassen. Diese sendete mit 200mW auf 30M an einer Up-and-outer Antenne, die Holger, DL9HDA mit seinem neuen Analyzer in Resonanz gebracht hatte. Die wasserdichte Tupperdose mit der Technik wurde direkt an der Antenne verbaut. Nach Verschlechterung des Wetters beobachteten wir mit Spannung die Ergebnisse, wo die Bake überall gehört wurde. 

holger

Am frühen Morgen konnte anhand der Bake festgestellt werden, dass die Ausbreitungsbedingungen zur Ostküste Amerikas gut waren und sich das frühe Aufstehen lohnte. Mit Erstaunen stellten wir auch Öffnungen nach Australien und Neuseeland fest, wo die Bake ebenfalls gehört wurde. Dieses Experiment war wirklich gelungen.

wspr hooge

Leider hielt das schlechte Wetter und vor allem der mit Stärken um 8 wehende Wind über alle Tage an, so dass unser Plan, nach Japsand zu segeln, leider abgesagt werden mußte.

IMG 0757

Die Funkaktivitäten beschränkten sich auf die unteren Kurzwellenbänder 80-20M, da die Ausbreitungsbedingungen keine Öffnungen der höheren Bänder hergaben. Während Stefan, DJ7AO ausschließlich CW-Anrufer an einer Station bestehend aus K3 und KPA-500 mit vertikalem Dipol bediente, wurde die andere Station, bestehend aus IC-7300, 400W PA und 2x20M Dipol für SSB und digitale Sendearten eingesetzt. Insgesamt kamen knapp 2.000 Verbindungen in das Log. Trotz Sturm und Regen wurde noch eine dritte Station an der Wasserkante in einem Pkw-Anhänger aufgebaut.

Das Beiprogramm dieser Aktivität bestand aus dem Besuch des Niederdeutschen Halligtheaters, wo die Lachmuskeln gut strapaziert wurden, gemütlichen Runden in der T-Stube und bei herrlichen Torten im Blauen Pesel. Darüber hinaus wurden der eigene Geocache "CQ-DX von Hallig Hooge" und alle anderen Geocaches besucht und geloggt. Das fachmännische Wissen Einzelner wurde auch auf dem einen und anderen Segelboot der Halligbewohner in Anspruch genommen, um die Technik wieder zum Laufen zu bringen.

hooge qsl

Allen Teilnehmern dieser Funkaktivität hat es viel Spaß gemacht und alle waren sich einig, wo die Reise im nächsten Jahr wieder hin geht - nach Hallig Hooge! (Es muß ja nicht immer der Pazifik sein ;-)   

10.06.2017 - OV Heim Renovierung

Am 10.06.2017 wurde zum gemeinsamen Renovierungstag gerufen, der uns mit unseren Arbeiten ein ganzes Stück weiter bringen sollte. Bei herrlichstem Wetter erschienen DL6HCX, DD2HZ, DL9HDA, DL6HBQ und DJ7AO im Klubheim. Es wurde eine neue Spüle mit Arbeitsplatte im Küchenbereich eingebaut, eine Tür erhiet den finalen Anstrich, die Unterkonstruktion für die Holzpaneele im Funkraum und der Küche wurden angebracht und die erste Wand verkleidet. Zur Stärkung wurde mittags der Grill eingeheizt und die  "Hans-Würste" (gesponsort von Hans, DJ7RK im Urlaub) gegrillt. Aus dem Hause "Holgerling" führte Holger, DL9HDA das von ihm entwickelte, automatische Steuergerät für den Christian Koppler vor, das als Bauprojekt für Inhaber dieses Kopplers geplant ist. Vielen Dank für den Einsatz.

wlt

holgerling
Prototyp des automatischen Christian Koppler Steuergerätes