Besuch im BGS Technik Museum Rosenheim – 07.06.2019

Einladung zum Landesfieldday Tirols – 07./08.09.2019
22.06.2019
CQ satellite 🛰 07.07.2019
02.07.2019

Zu Gast im Technischen Museum des BGS Rosenheim

Wir im OV Ahrensburg/Großhansdorf E09 leben den durchaus zutreffenden Slogan : Amateurfunk verbindet! Aus einem eher zufälligen Kontakt von einer unserer Hallig Hooge Aktivitäten zu dem Ortsstellenleiter der Ortsstellte Kufstein, ADL-707, Michael Pacher, OE7MPI hat sich zwischenzeitlich eine innige Freundschaft entwickelt. Wir haben uns wiederholt in Tirol getroffen und festgestellt, dass unsere Ideen in „Resonanz“ sind. Nun dürfen wir behaupten, dass uns etwas daran liegt, andere Funkfreunde mitzuziehen und für unsere Ideen zu begeistern. So kam es bei dem Besuch des Klubabends der Ortsstelle Kufstein in Schwoich dazu, dass sich auch noch der OVV des  Ortsverbandes Rosenheim, C14, Klaus, DL8MEW dazu gesellte, der genau wie wir tickt. Die Idee „man(n)“ (und auch Frau) könnte mal das Technische Museum des Bundesgrenzschutz in Rosenheim besuchen war geboren und zügig wurde der Kontakt zu dem alten IPA-Funkfreund Knese, DL4MCN aufgenommen, der sich sofort für eine Führung durch das Museum bereit erklärte. 

Insider „Knese“, DL4MCN


In unserem „Dunstkreis“ warben wir für die am 07.06.2019 geplante Veranstaltung und waren überrascht, wie viele Interessierte der Anmeldung nachkamen. Letztlich waren es 20 Funkamateure, davon zwei aus dem OV E09 und auch aus benachbarten Ortsstellen Kufsteins. In Rosenheim gesellten sich auch noch OMs aus dem OV C14 dazu.

DL6HBQ und DJ7AO im „Sonderfahrzeug“ des BGS

Nach der Begrüßung – und dem obligatorischen Gruppenfoto von Knese – begann die Führung natürlich in der Funkabteilung. Überaus spannend war es, der Geschichte der eingesetzten Technik zum Abhören und Ausfindigmachen von Agenten und Spionen zur Zeit des Kalten Krieges von einem Zeitzeugen zu hören und die hierfür eingesetzte Technik zu sehen. Die gesprochenen oder gemorsten Fünfergruppen, die früher auf Kurzwelle zu hören waren, lagen den älteren Besuchern noch in den Ohren. Die Vorführung von mechanischen Zusatzgeräten der Agentensender zum Übermitteln der verschlüsselten Nachrichten war beeindruckend. Ebenso die Schilderung aus der Praxis, wie zu RAF-Zeiten illegale Hörer des Polizeifunks ausfindig gemacht wurden.

In früheren Zeiten hochmodern

Die Führung setzte sich über sämtliche Bereiche des Bundesgrenzschutzes fort – Exponate des Fernmeldebaus, der Pioniere, der Taucher und Tatortgruppe, die Kraftfahrzeuge vom Motorrad bis zu Sonderwagen und ein Hubschrauber waren anzuschauen und die Einsatzmöglichkeiten und technische Probleme wurden erläutert.

Die frühere Stube eines BGS-Beamten

Im Anschluss an die Führung durch das Museum bekamen wir noch eine Stadtführung durch Rosenheim – natürlich auch zu den zahlreichen Drehorten der TV-Serie „Die Rosenheim Cops“.  Ein gemeinsames Essen rundete den Tag ab, bevor alle Gäste wieder die Heimreise antraten. Zu guter Letzt hatten wir natürlich auch genügend Zeit, wieder Neues rund um unser Hobby auszuhecken – so freuen wir uns schon jetzt darüber, als Nordlichter mit zwischenzeitlich 5 OMs unseres Ortsverbandes E09 am Landesfieldday des Distriktes Tirol am 07. und 08. September 2019 in Schwoich bei Kufstein teilzunehmen. Parallel dazu ist schon die nächste Halligaktivierung unsererseits geplant, bei der uns 2 YLs und 2 OMs aus Kufstein begleiten werden. Na denn – Amateurfunk verbindet. Servus und Moin Moin!

Stefan
Stefan
Lasst die Finger sprechen -.-. --.-

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

%d Bloggern gefällt das: