Restauration eines Volksempfängers Typ DKE-38 Baujahr 1938

Antennenreparatur mit der Feuerwehr Großhansdorf
31.08.2019
17. QTC-an-der-See – 21.09.2019
31.08.2019

Restauration eines Volksempfängers Baujahr 1938

Der Deutsche Kleinempfänger Baujahr 1938  – auch als „Göbbels Schnauze“ bekannt – wurde aus dem Nachlass eines Österreichischen Funkamateurs erworben. Der äußerliche Zustand war gar nicht schlecht, der technische Zustand erwartungsgemäß miserabel. Unser Dieter, DK3KH, saß bereits als Kind vor diesem Empfänger und erklärte sich bereit, diesem Stück wieder Leben einzuhauchen. In vielen Stunden nahm er in seiner Werkstatt sämtliche Komponenten auseinander, reparierte Einzelteile, polierte das Gehäuse und bestellte Ersatzteile. Nach dem ersten Empfangstest stellte er fest, dass das Herzstück – die Elektronenröhre – derart schwach war, dass ein Ersatz her muss. Die Arbeiten dauern an.

Stefan
Stefan
Lasst die Finger sprechen -.-. --.-

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

%d Bloggern gefällt das: