Neues Bastelprojekt – Christian Koppler mit digitalem Steuergerät

Castle On The Air Schloss Ahrensburg 10./11.02.2018
12.02.2018
Christian Koppler – der erste Basteltag 16.02.2018
17.02.2018

Christian Koppler nach DL3LAC

Bereits im Vorjahr haben wir innerhalb der Bastelgruppe unseres Ortsverbandes das eine und andere Bastelprojekt realisiert, darunter auch den Christian Koppler nach DL3LAC zur Anpassung von Drahtantennen unter der Leitung von Harald, DL5HAQ aus dem OV Ratzeburg, E39. Dieser Koppler hat sich bei uns als derart vielseitig sowohl im Portabeleinsatz wie auch am heimischen Standort erwiesen, dass nun weitere OMs den Wunsch äußerten, diesen bauen zu wollen. Diesen Wunsch hat unser Technik-Referent Holger, DL9HDA aufgenommen und sich darüber Gedanken gemacht. Ein transceivergesteuertes Steuergerät wäre im Gegensatz zu dem bisherigen ideal und würde die ständige Kurbelei an den Einstellern überflüssig machen.

Holger entwickelte in unzähligen Stunden ein völlig neues Steuergerät – von der Platine bis zur digitalen Anzeige, dem idealen Gehäuse mit passenden Frontplatten und Entwicklung der Software zur Steuerung unterschiedlichster Transceiver.

Entwicklungsphase des Steuergerätes

Das Komplettpaket stellte Holger bereits in einem Vortrag bei unserem QTC-an-der-See Treffen im September 2017 vor. Seit dem hat er weiterhin intensiv an der Verfeinerung der Hard- und Software und der umfangreichen Baumappe und Beschreibung gearbeitet, Prototypen aufgebaut und im Einsatz getestet und Wickelkörper für die vielen Drahtspulen gedreht.Nun kommen wir in den Genuss, dieses Gesamtpaket unter seiner Leitung als unser neues Bastelprojekt erstellen zu dürfen. Harald, DL5HAQ als Leiter des letzten Kopplerbaus hat ebenso seine Unterstützung zugesagt – hierfür sagen wir schon jetzt einmal herzlichen Dank!

Nur der halbe Koppler – der Langdraht Koppler

Im Vorwege haben sich so viele Interessierte zum Basteln angemeldet, dass unser Vereinsheim für den großen Teilnehmerkreis zu klein wurde. Stefan, DJ7AO warb um eine Räumlichkeit in der Friedrich-Junge-Schule in Großhansdorf. Sowohl der Bürgermeister von Großhansdorf, Herr Voß und die Schulleiterin Frau Cambeis waren nach der Vorstellung unseres Vereins, dem Amateurfunk mit seinen Möglichkeiten und unserem Vorhaben begeistert und stellten einen für uns ideal geeigneten Raum zur Verfügung, der auch barrierefrei erreichbar ist.

Christian im Koffer – COTA Außeneinsatz

Ein Bastelprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Schule wird zu einem späteren Zeitpunkt als Gegenleistung sehr gerne durchgeführt.

Nun, da sämtliche Rahmenbedingungen passen, geht es endlich los!

Wir treffen uns erstmalig am

16. Februar 2018 um 17.30 Uhr

in dem Naturwissenschaftsraum der Friedrich-Junge-Schule, Sieker Landstraße 203 in 22927 Großhansdorf. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Gäste heißen wir an den folgenden Basteltagen – jeweils am Freitag – herzlich willkommen. Der Bastelfortschritt wird auf unsere Homepage dokumentiert.

 

Stefan
Stefan
Lasst die Finger sprechen -.-. --.-

2 Kommentare

  1. […] Die Bastelabende bei E09 (Ahrensburg/Großhansdorf) sind mittlerweile ein fest etablierter Bestandteil des OV-Lebens. Jeweils an mehreren Abenden wird ein einzelnes Bauprojekt gemeinsam durchgeführt, so wurden im vergangenen Jahr mehrere WSPR-Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen. Aktuell hat man sich dem Bereich „Christian-Koppler“ nach DL3LAC angenommen. Nachdem der OV-Technikreferent Holger DL9HDA beim vergangenen „QTC an der See“ sein digitales Steuergerät für den bekannten Antennenkoppler vorgestellt hatte, kam bei vielen OM der Wunsch auf, ebenfalls ein solches Gerät bauen zu wollen. Es meldeten sich so viele Teilnehmer für dieses Projekt an, dass die Räumlichkeiten des OV-Heims von E09 nicht mehr ausreichten. Dankenswerterweise stellte der Bürgermeister von Großhansdorf einen geeigneten Raum in der Friedrich-Junge-Schule zur Verfügung. Am vergangenen Freitag (16. Februar) war es nun soweit: Der erste Bastelabend für den Christian-Koppler plus Steuergerät verlief mit 12 Teilnehmern sehr erfolgreich. Man trifft sich ab sofort immer freitags um 17.00 Uhr im Naturwissenschaftsraum der Friedrich-Junge-Schule in Großhansdorf. Auch Gäste sind als Besucher jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen zu diesem Projekt findet Ihr auf der OV-Website http://www.e09.de. […]

  2. DD2HZ sagt:

    Besonders angenehm ist die Kameradschaft und Hilfsbereitschaft. Auch Anfänger, die bisher Angst hatten, sich an kleinere oder auch größere Projekte heran zu wagen, werden hier aufgenommen und es findet sich immer ein erfahrener OM, der eventuelle Fehler findet und ausbügelt – auch dann, wenn es mal Stunden dauert. Also, mitmachen lohnt sich.

%d Bloggern gefällt das: